Suchmaschine

Die Anhängespritzen AGS 1500 EN sind eine ideale Lösung für Benutzer, die eine preisgünstige Maschine und eine hohe Produktivität suchen. Moderne technische Lösungen gewährleisten ein qualitätsvolles Spritzens und eine hohe Produktivität. Umfangreiches Zubehör stellt auch die anspruchsvollsten Benutzer zufrieden. Diese Spritzen erfüllen strenge europäische umweltschonende Standards.

EIGENSCHAFTEN

Die Anhängespritzen AGS 1500 EN sind eine ideale Lösung für Benutzer, die eine preisgünstige Maschine und eine hohe Produktivität suchen. Moderne technische Lösungen gewährleisten ein qualitätsvolles Spritzens und eine hohe Produktivität. Umfangreiches Zubehör stellt auch die anspruchsvollsten Benutzer zufrieden. Diese Spritzen erfüllen strenge europäische umweltschonende Standards.

  • Behälter 1500 Liter.
  • Vollhydraulische Spritzgarnituren 12 m MY H
  • Hydraulische Spritzgarnituren 12 m MY
  • Mechanische Spritzgarnituren 12 und 15 m MRX 

FAHRWERK

Das Fahrwerk aus qualitätsvollem Stahl gewährleistet eine lange Lebensdauer der Feldspritze. Die Form des Fahrwerks garantiert ein gutes Mischen des Spritzmittels, eine völlige Entleerung des Behälters und eine einfache Reinigung. Der Anbau an eine Hubhydraulik ermöglicht das Fahren hinter dem Traktor und die Spritze zerstört somit nicht die Ernte. Das ganze Fahrwerk ist mit einer modernen Pulverbeschichtung geschützt.

Ausstattung des Fahrwerks:

  • Reifen 9,5 x 24,
  • einstellbare Fahrspur (148−225 cm),
  • Stützfuß.

FAHRWERK

Das Fahrwerk aus qualitätsvollem Stahl gewährleistet eine lange Lebensdauer der Feldspritze. Die Form des Fahrwerks garantiert ein gutes Mischen des Spritzmittels, eine völlige Entleerung des Behälters und eine einfache Reinigung. Der Anbau an eine Hubhydraulik ermöglicht das Fahren hinter dem Traktor und die Spritze zerstört somit nicht die Ernte. Das ganze Fahrwerk ist mit einer modernen Pulverbeschichtung geschützt.

Ausstattung des Fahrwerks:

  • Reifen 9,5 x 24,
  • einstellbare Fahrspur (148−225 cm),
  • Stützfuß.

HAUPTBEHÄLTER

Volumen 1500 Liter. Ein modernes Design des Behälters mit abgerundeten Rändern, glatten Innenwänden und einem geneigten Boden gewährleistet eine vollständige Entleerung und eine effiziente Reinigung

Der Behälter ist aus chemikalienfestem Polyethylen gefertigt. Oben befindet sich ein großer Deckel mit einem Sieb, der das Füllen erleichtert. Eine eingravierte Messskala ermöglicht eine leichtere visuelle Ablesung der Spritzmittelmenge.

Im Inneren ist der Behälter zusätzlich mit spritzmittelbeständigen Edelstahl-Barrieren verstärkt, die ein Überschwappen des Spritzmittels verhindern.

SPÜLBEHÄLTER

Zum Waschen des Hauptbehälters und anderer Elemente nach dem Spritzen oder während einer Unterbrechung.
Der Spülbehälter ist in den Hauptbehälter eingebaut und soll nur mit klarem Wasser gefüllt werden. Das Volumen 200 Liter.

HANDWASCHBEHÄLTER

Zum Händewaschen nach der Arbeit. Nur mit Klarwasser füllen. Das Volumen 15 Liter. 

SPRITZ- UND MISCHPUMPE

Die Membranpumpe Agromehanika BM 150/20 ist für das Umpumpen der Spritzmittel und flüssigen Düngemittel geeignet und besteht aus werkseitig bewährten Werkstoffen. Eine zusätzliche Qualitätsgarantie stellt die 3-jährige Gewährleistung dar:

  • Niederdruck-4-Kolben-Membranpumpe,
  • Membrane aus hochwertigem NBR-Gummi,
  • Aluminiumgehäuse.


SPRITZ- UND MISCHPUMPE

Die Membranpumpe Agromehanika BM 150/20 ist für das Umpumpen der Spritzmittel und flüssigen Düngemittel geeignet und besteht aus werkseitig bewährten Werkstoffen. Eine zusätzliche Qualitätsgarantie stellt die 3-jährige Gewährleistung dar:

  • Niederdruck-4-Kolben-Membranpumpe,
  • Membrane aus hochwertigem NBR-Gummi,
  • Aluminiumgehäuse.


MISCHDÜSE

Ermöglicht das Mischen des Spritzmittels und verhindert die Ablagerungen der Spritzmittel im unteren Teil des Behälters. Die Gebläsespritzen haben zwei Mischdüsen.

Die Düse funktioniert mit Hilfe eines Wegeventils an der Pumpe. Sie befindet sich im unteren Teil des Behälters. Die Versorgung der Mischdüse erfolgt direkt über die Pumpe Agromehanika BM 150/20.


FÜLLBEHÄLTER MIT DÜSE ZUR VERPACKUNGSSPÜLUNG

Für gründliches Mischen und Umpumpen des Spritzmittels in den Hauptbehälter bestimmt.

Im Inneren des Füllbehälters befindet sich eine Düse zur Spülung der Verpackung.
Das Volumen 30 Liter.


VOLLHYDRAULISCHE SPRITZGARNITUR 12 MY H

Die vollhydraulische Spritzgarnitur mit einer Arbeitsbreite von 12 m ist zuverlässig und leistungsfähig auch bei hohen Arbeitsgeschwindigkeiten. Der Benutzer bedient und kontrolliert das Heben, die Geländeanpassung und das Öffnen der Spritzgarnitur aus der Traktorkabine. 

  • Hydraulische Steuerung aus der Traktorkabine
Die Spritzgarnitur funktioniert mit Hilfe der Hydraulik, die mit der Kontrolltafel gesteuert wird. Die Kontrolltafel steuert das Heben, die Nivellierung und beidseitiges oder einzelnes Öffnen und Schließen der linken oder rechten Seite der Spritzgarnitur.
  • Vierpunkt-Trapezaufhängung
Das System gewährleistet eine automatische Geländeanpassung (±10° Neigung). Ein eingebauter Stabilisator der seitlichen Neigung verhindert Konstruktionsschäden der Spritzgarnitur.


  • Hydraulisches Öffnen und Schließen der Spritzgarnitur

Möglich ist beidseitiges oder  teilweises Öffnen und Schließen der linken oder rechten Seite. Die Spritzgarnitur hat ein Sicherheitssystem, welches das Öffnen beziehungsweise Schließen der Arme in der Arbeitsposition unmöglich macht. Die Geschwindigkeit der Funktion der Hydraulikzylinder ist einstellbar.

  • Hydraulisches Heben 

Der hydraulische Hub erfolgt mit einem einfachwirkenden Hydraulikzylinder. Das eingebaute Sicherheitssystem verhindert ein plötzliches Senken der Spritzgarnitur bei etwaiger Zerreißung der Schläuche. Die Geschwindigkeit der Funktion des Hydraulikzylinders ist einstellbar.

  • Hydraulische Nivellierung beziehungsweise Geländeanpassung

Mit hydraulischer Nivellierung kann der Benutzer die gleichmäßige Auftragung des Spritzmittels auf die Fläche und damit auch die Qualität des Spritzverfahrens beeinflussen. Das erwähnte System ist bei bewegten und geneigten Flächen empfehlenswert, weil sich die Spritzgarnitur an die bestimmte Neigung des Geländes anpassen kann. Die Geschwindigkeit der Funktion des Hydraulikzylinders ist einstellbar.

  • Automatische mechanische Sperre

Eine Besonderheit der Spritzgarnitur ist eine Sperre, die beim Schließen automatisch aktiviert wird. Die Sperre verhindert die Schäden der Spritzgarnitur während des Transports.

  • Transportsicherungen

Die Spritzgarnitur hat mechanische Sicherungen, die ein unkontrolliertes Öffnen der Seitenarme in der Transportposition verhindern. Die Transportsicherungen verhelfen zu einer größeren Kompaktheit der ganzen Feldspritze und folglich zu höheren Geschwindigkeiten während des Transports.

  • Düsenschutz

Die Arme der Spritzgarnitur schützen die Düsen vor Schäden (Bodenstöße oder Aufprall gegen Hindernisse).

  • Sicherheitsarm und in Federgleitschuhe

Bei einem Aufprall gegen ein Hindernis rückt der hintere Arm weg und kehrt dann automatisch in die ursprüngliche Position zurück. Die Federgleitschuhe verhindern einen Aufprall der Spritzgarnitur auf den Boden bei stoßartigen Neigungen der Spritze.

  • TRI-JET Düsenhalter mit Düseneinsätzen Lechler

Die Spritzgarnitur hat TRI-JET Düsenhalter Agromehanika mit Düseneinsätzen des namhaften deutschen Herstellers Lechler. In die TRI-JET Düsenhalter sind drei Düseneinsätze zum Spritzen von verschiedenen Kulturen eingebaut. Die TRI-JET Düsenhalter Agromehanika haben ein Antitropf-Membranventil für die Verhinderung eines unkontrollierten Tröpfelns aus den Düsen.

VOLLHYDRAULISCHE SPRITZGARNITUR 12 MY H

Die vollhydraulische Spritzgarnitur mit einer Arbeitsbreite von 12 m ist zuverlässig und leistungsfähig auch bei hohen Arbeitsgeschwindigkeiten. Der Benutzer bedient und kontrolliert das Heben, die Geländeanpassung und das Öffnen der Spritzgarnitur aus der Traktorkabine. 

  • Hydraulische Steuerung aus der Traktorkabine
Die Spritzgarnitur funktioniert mit Hilfe der Hydraulik, die mit der Kontrolltafel gesteuert wird. Die Kontrolltafel steuert das Heben, die Nivellierung und beidseitiges oder einzelnes Öffnen und Schließen der linken oder rechten Seite der Spritzgarnitur.
  • Vierpunkt-Trapezaufhängung
Das System gewährleistet eine automatische Geländeanpassung (±10° Neigung). Ein eingebauter Stabilisator der seitlichen Neigung verhindert Konstruktionsschäden der Spritzgarnitur.


  • Hydraulisches Öffnen und Schließen der Spritzgarnitur

Möglich ist beidseitiges oder  teilweises Öffnen und Schließen der linken oder rechten Seite. Die Spritzgarnitur hat ein Sicherheitssystem, welches das Öffnen beziehungsweise Schließen der Arme in der Arbeitsposition unmöglich macht. Die Geschwindigkeit der Funktion der Hydraulikzylinder ist einstellbar.

  • Hydraulisches Heben 

Der hydraulische Hub erfolgt mit einem einfachwirkenden Hydraulikzylinder. Das eingebaute Sicherheitssystem verhindert ein plötzliches Senken der Spritzgarnitur bei etwaiger Zerreißung der Schläuche. Die Geschwindigkeit der Funktion des Hydraulikzylinders ist einstellbar.

  • Hydraulische Nivellierung beziehungsweise Geländeanpassung

Mit hydraulischer Nivellierung kann der Benutzer die gleichmäßige Auftragung des Spritzmittels auf die Fläche und damit auch die Qualität des Spritzverfahrens beeinflussen. Das erwähnte System ist bei bewegten und geneigten Flächen empfehlenswert, weil sich die Spritzgarnitur an die bestimmte Neigung des Geländes anpassen kann. Die Geschwindigkeit der Funktion des Hydraulikzylinders ist einstellbar.

  • Automatische mechanische Sperre

Eine Besonderheit der Spritzgarnitur ist eine Sperre, die beim Schließen automatisch aktiviert wird. Die Sperre verhindert die Schäden der Spritzgarnitur während des Transports.

  • Transportsicherungen

Die Spritzgarnitur hat mechanische Sicherungen, die ein unkontrolliertes Öffnen der Seitenarme in der Transportposition verhindern. Die Transportsicherungen verhelfen zu einer größeren Kompaktheit der ganzen Feldspritze und folglich zu höheren Geschwindigkeiten während des Transports.

  • Düsenschutz

Die Arme der Spritzgarnitur schützen die Düsen vor Schäden (Bodenstöße oder Aufprall gegen Hindernisse).

  • Sicherheitsarm und in Federgleitschuhe

Bei einem Aufprall gegen ein Hindernis rückt der hintere Arm weg und kehrt dann automatisch in die ursprüngliche Position zurück. Die Federgleitschuhe verhindern einen Aufprall der Spritzgarnitur auf den Boden bei stoßartigen Neigungen der Spritze.

  • TRI-JET Düsenhalter mit Düseneinsätzen Lechler

Die Spritzgarnitur hat TRI-JET Düsenhalter Agromehanika mit Düseneinsätzen des namhaften deutschen Herstellers Lechler. In die TRI-JET Düsenhalter sind drei Düseneinsätze zum Spritzen von verschiedenen Kulturen eingebaut. Die TRI-JET Düsenhalter Agromehanika haben ein Antitropf-Membranventil für die Verhinderung eines unkontrollierten Tröpfelns aus den Düsen.

HYDRAULISCHE SPRITZGARNITUR 12 MY

Die Spritzgarnitur 12 m MY ist standardmäßig mit hydraulischem Öffnen ausgestattet. Bei gewöhnlichen Arbeitsgeschwindigkeiten zeichnet sich die Spritzgarnitur durch eine hohe Zuverlässigkeit und Leistung aus.

  • Beidseitiges hydraulisches Öffnen und Schließen der Spritzgarnitur 

Die Spritzgarnitur kann geöffnet und geschlossen werden. Die Spritzgarnitur hat ein Sicherheitssystem, welches das Öffnen beziehungsweise Schließen der Arme in der Arbeitsposition unmöglich macht. Die Geschwindigkeit der Funktion der Hydraulikzylinder ist einstellbar.

  • Vierpunkt-Trapezaufhängung

Das System gewährleistet eine automatische Geländeanpassung (±10° Neigung). Ein eingebauter Stabilisator der seitlichen Neigung verhindert Konstruktionsschäden der Spritzgarnitur.

  • Automatische mechanische Sperre

Eine Besonderheit der Spritzgarnitur ist eine Sperre, die automatische beim Schließen aktiviert wird. Die Sperre verhindert die Schäden der Spritzgarnitur während des Transports.

  • Transportsicherungen

Die Spritzgarnitur hat mechanische Sicherungen, die ein unkontrolliertes Öffnen der Seitenarme in der Transportposition verhindern. Die Transportsicherungen verhelfen zu einer größeren Kompaktheit der ganzen Feldspritze und folglich zu höheren Geschwindigkeiten während des Transports.

  • Düsenschutz 

Die Arme der Spritzgarnitur schützen die Düsen vor Schäden (Bodenstöße oder Aufprall gegen Hindernisse).

  • Sicherheitsarm und in Federgleitschuhe

Bei einem Aufprall gegen ein Hindernis rückt der hintere Arm weg und kehrt dann automatisch in die ursprüngliche Position zurück. Die Federgleitschuhe verhindern einen Aufprall der Spritzgarnitur auf den Boden bei stoßartigen Neigungen der Spritze.

  • Hydraulisches Heben 

Die Anhängespritzen AGS 1500 EN haben serienmäßig ein hydraulisches Heben. Der hydraulische Hub erfolgt mit einem einfachwirkenden Hydraulikzylinder. Das eingebaute Sicherheitssystem verhindert ein plötzliches Senken der Spritzgarnitur bei etwaiger Zerreißung der Schläuche. Die Geschwindigkeit der Funktion des Hydraulikzylinders ist einstellbar.

  • TRI-JET Düsenhalter mit Düseneinsätzen Lechler

Die Spritzgarnitur hat TRI-JET Düsenhalter Agromehanika mit Düseneinsätzen des namhaften deutschen Herstellers Lechler. In die TRI-JET Düsenhalter sind drei Düseneinsätze zum Spritzen von verschiedenen Kulturen eingebaut. Die TRI-JET Düsenhalter Agromehanika haben ein Antitropf-Membranventil für die Verhinderung eines unkontrollierten Tröpfelns aus den Düsen.

MECHANISCHE SPRITZGARNITUREN MRX

Die Haupteigenschaft der mechanischen Spritzgarnituren MRX (12 m und 15 m) ist eine leichte und haltbare Konstruktion. Diese Spritzgarnituren können mit hydraulischem Heben und hydraulischer Geländeanpassung ausgestattet werden. Vorteile der Modelle MRX sind die Robustheit und eine längere Lebensdauer. 

  • Vierpunkt-Trapezaufhängung

Das System gewährleistet eine automatische Geländeanpassung (±10° Neigung). Ein eingebauter Stabilisator der seitlichen Neigung verhindert Konstruktionsschäden der Spritzgarnitur.

  • Hydraulisches Heben 

Die Anhängespritzen AGS 1500 EN haben serienmäßig ein hydraulisches Heben. Der hydraulische Hub erfolgt mit einem einfachwirkenden Hydraulikzylinder. Das eingebaute Sicherheitssystem verhindert ein plötzliches Senken der Spritzgarnitur bei etwaiger Zerreißung der Schläuche. Die Geschwindigkeit der Funktion des Hydraulikzylinders ist einstellbar.

  • Mechanisches Öffnen und Schließen der Spritzgarnitur

Das Öffnen und Schließen der Spritzgarnitur ist sehr einfach und schnell. Die Stabilität der Spritzgarnitur in der Arbeitsposition gewährleistet ein Drahtseil, dessen Spannung eingestellt werden kann.

  • Mechanische Sperren
    Die Spritzgarnitur MRX sind mit zwei mechanischen Sperren gesichert:

Sperre des Vierpunkt-Trapezsystems,

Sperre gegen ein unkontrolliertes Öffnen der Spritzgarnitur.

  • Düsenschutz

Die Arme der Spritzgarnitur schützen die Düsen vor Schäden (Bodenstöße oder Aufprall gegen Hindernisse).

  • Sicherheitsarm

Bei einem Aufprall gegen ein Hindernis rückt der hintere Arm weg und kehrt dann automatisch in die ursprüngliche Position zurück.

Als Option stehen bei den MRX-Modellen die Federgleitschuhe zur Verfügung, die einen Aufprall der Spritzgarnitur auf den Boden bei stoßartigen Neigungen der Spritze verhindern. Diese Federgleitschuhe sind serienmäßig in die Spritzgarnitur eingebaut

  • TRI-JET Düsenhalter Agromehanika

Die Spritzgarnitur hat TRI-JET Düsenhalter mit Düseneinsätzen des namhaften deutschen Herstellers Lechler. In die Düsenhalter sind drei Düseneinsätze zum Spritzen von verschiedenen Kulturen eingebaut. Die Düsenhalter haben ein Antitropf-Membranventil für die Verhinderung eines unkontrollierten Tröpfelns aus den Düsen.

STEUERUNG DER SPRITZGARNITUR 12 MY/12 MY H

Die Steuertafel gewährleistet die Steuerung der Spritzgarnitur aus der Traktorkabine. Sie funktioniert mit Hilfe der Traktorhydraulik. 

Die Hydraulik steuert das Heben, die Nivellierung beziehungsweise die Geländeanpassung, beidseitiges oder einzelnes Öffnen und Schließen.


STEUERUNG DER SPRITZGARNITUR 12 MY/12 MY H

Die Steuertafel gewährleistet die Steuerung der Spritzgarnitur aus der Traktorkabine. Sie funktioniert mit Hilfe der Traktorhydraulik. 

Die Hydraulik steuert das Heben, die Nivellierung beziehungsweise die Geländeanpassung, beidseitiges oder einzelnes Öffnen und Schließen.


SPRITZCOMPUTER AG-TRONIK 14

AG-TRONIK ist ein modernes Produkt von Agromehanika, das den Hektarverbrauch des Spritzmittels kontrolliert und automatisch reguliert. Es ermöglicht auch ein einfaches und wirtschaftliches Spritzverfahren.

  • Der Benutzer kann sich wegen des Spritzcomputers AG-TRONIK vor allem auf die Fahrt konzentrieren.
  • Die Kontrolle und die automatische Regulierung der Hektardosis erfolgt mit einem Durchflussmessgerät und einem Geschwindigkeitssensor.
  • Steuerung aus der Traktorkabine.
  • Möglich eine automatische oder manuelle Funktion. Die Steuerung über Elektromotoren.
  • Alle wichtigsten Daten werden gleichzeitig auf dem Hauptdisplay angezeigt.
  • Zahlreiche Parameter nach Benutzerwünschen einstellbar.
  • Speicherung und Übertragung der Daten des Spritzens auf einen PC, ein Notebook und einen Tablet-PC mit einer SD-Karte.
  • Mögliche Verbindung mit GPS-Navigation.


ELEKTRISCHE FERNREGULIERUNG PR10 ECF

Die moderne elektrische Fernregulierung Agromehanika PR10 ECF ermöglicht die Steuerung des Druckes und der Spritzsektionen aus der Traktorkabine. Zur Verfügung steht auch die Auswahl der Ventile mit einer »Feineinstellung« des Druckes (gleichmäßige Druckregulierung in aktiven Spritzsektionen).

Der Benutzer kann den Druck und einzelne Spritzsektionen kontrollieren. Die Bedienung PR10 ECF erfolgt über Elektromotoren.


MECHANISCH-ELEKTRISCHER DRUCKREGLER PR 3ECF

Bei diesem Druckregler werden einzelne Spritzsektionen mit handbetätigten Ventilen gesteuert. Mit elektrischen Ventilen wird der Druck eingestellt und das Hauptventil geöffnet/geschlossen.

Handbetätigte Ventile haben die Möglichkeit einer Feineinstellung des Druckes (gleichmäßige Druckregulierung in aktiven Spritzsektionen). In den Druckregler ist auch ein Selbstreinigungs-Druckfilter eingebaut, das zusätzlich das Spritzmittel vor dem Eingang in die Düsen filtriert


TEILREINIGUNG

Bei einer Teilreinigung der Spritze wird die Konzentration des Spritzmittels im Hauptbehälter nicht verändert.
Eine solche Reinigung ist für eine Unterbrechung des Spritzverfahrens wegen verschiedener Ursachen geeignet (Zeitmangel, Wetterverhältnisse usw.).

Die Teilreinigung der Spritze umfasst die Reinigung des Saugfilters, der Pumpe, des Druckreglers und der Düsen. Die Einstellung der Teilreinigung wird einfach an der Spritze vorgenommen. Klares Wasser wird aus dem Spülbehälter mit Hilfe der Pumpe gepumpt. Die Reinigung der Maschine ist nach jedem Einsatz empfehlenswert.

TEILREINIGUNG

Bei einer Teilreinigung der Spritze wird die Konzentration des Spritzmittels im Hauptbehälter nicht verändert.
Eine solche Reinigung ist für eine Unterbrechung des Spritzverfahrens wegen verschiedener Ursachen geeignet (Zeitmangel, Wetterverhältnisse usw.).

Die Teilreinigung der Spritze umfasst die Reinigung des Saugfilters, der Pumpe, des Druckreglers und der Düsen. Die Einstellung der Teilreinigung wird einfach an der Spritze vorgenommen. Klares Wasser wird aus dem Spülbehälter mit Hilfe der Pumpe gepumpt. Die Reinigung der Maschine ist nach jedem Einsatz empfehlenswert.

VOLLSTÄNDIGE REINIGUNG

Die vollständige Reinigung wird nach jedem Spritzen ausgeführt und trägt zum wirtschaftlichen Spritzen und Umweltschutz bei.

Diese Reinigung ermöglicht die Entfernung der Spritzmittelreste aus der Spritze.
Die Gesamtreinigung umfasst die Reinigung von allen Innenteilen der Spritze und zwar des Hauptbehälters, des Saugfilters, der Pumpe, des Druckreglers und der Düsen. Die Einstellung wird einfach an der Spritze vorgenommen. Klares Wasser wird aus dem Spülbehälter mit Hilfe der Pumpe gepumpt.

SAUGFILTER

Das Saugfilter ist für die Filterung des Spritzmittels bestimmt. Zusätzlich entfernt das Filter größere Teilchen des Spritzmittels, welche Schwierigkeiten beim Spritzen verursachen können.

Das Saugfilter befindet sich zwischen dem Hauptbehälter und der Pumpe. Die Dichte des Filtereinsatzes beträgt 50 MESH. Vor jeder Füllung des Hauptbehälters ist die Reinigung des Saugfilters empfehlenswert.


SELBSTREINIGUNGS-DRUCKFILTER

Das Selbstreinigungs-Druckfilter filtriert das Spritzmittels noch zusätzlich vor dem Eingang in die Düsen und trägt somit zu einem ungestörten Spritzverfahren bei.

Das Filter befindet sich am Regler der Spritze. Die Dichte des Filtereinsatzes beträgt 50 MESH.

Nach dem Spritzen ist eine gründlichere Reinigung des Druckfilters empfehlenswert.


DÜSEN FÜR DIE INNENREINIGUNG DES HAUPTBEHÄLTERS

Die Düsen sind für die Innenreinigung des Hauptbehälters nach dem Spritzen bestimmt. Die Düsen entfernen zusätzlich die Spritzmittelreste und tragen somit zum wirtschaftlichen Spritzen und Umweltschutz bei.

Die Düsen befinden sich im Inneren des Hauptbehälters.
Sie funktionieren mit Hilfe des Ventils am Regler.
Klares Wasser wird aus dem Spülbehälter gepumpt.


SATELLITENNAVIGATION (GPS)

Die Navigation G7 Farmnavigator in der Verbindung mit dem Spritzcomputer AG-TRONIK gewährleistet ein kontrolliertes und genaues Spritzen. Der Benutzer kann sich auf die Fahrt konzentrieren. Zeit- und Spritzmittelersparnis..

Die GPS-Navigation erkennt:

  • Zwischenwege, wo das Spritzen schon verlief,
  • die Fahrt außerhalb der Grenzen des markierten Grundstücks,
  • die Anfahrt ans Ziel.

Die GPS-Navigation ermöglicht:

  • automatisches Schließen und Öffnen der Spritzsektionen,
  • Nachtspritzen,
  • Datenspeicherung.


DÜSENEINSÄTZE LECHLER

Der deutsche Hersteller Lechler gehört zu den führenden Herstellern der Düsen für die Landwirtschaft. Die Düsen Lechler folgen den modernsten Trends in der Landwirtschaft und ermöglichen ein wirtschaftliches und genaues Spritzverfahren.

Lechler bietet eine große Auswahl im Hinblick auf die Pflanzung, das Material und die Standards. Für die anspruchsvollsten Benutzer ist die Benutzung von modernen Düseneinsätzen für die Verringerung des "Abdriftens" (das Spritzmittels, das kein Ziel trifft) empfehlenswert.

Die Lechler Produkte sind JKI geprüft und zugelassen (www.jki.bund.de).


SAUGKORB

Für das Saugen des Wassers aus einem Teich, einem Bach, einem Brunnen usw. über das Filter, die Pumpe und den Regler in den Hauptbehälter bestimmt.

Den Saugkorb einfach an den Bajonettanschluss unter dem Hauptbehälter anschließen.


SATZ FÜR AUßENREINIGUNG

Nach jedem Spritzen ist eine Außenreinigung der Maschine empfehlenswert. Damit wird eine fehlerlose Funktion der Maschine gewährleistet, weil alle Reste von aggressiven Spritzmitteln entfernt werden.

Die beste Stelle für die Reinigung ist am Rand der Fläche, wo das Spritzen verlief. Der Satz umfasst eine Spritzlanze und einen Schlauch mit Anschluss. Den Satz an ein Ventil am Regler anschließen.

SCHAUMMARKIERUNG

Die Schaummarkierung wird für die Markierung der Grenzen einer schon bearbeiteten Fläche mit Schaum benutzt. Der Benutzer erkennt und kontrolliert somit schon bearbeitete oder nicht bearbeitete Flächen.

 Die Schaumkugeln mit einer Größe von 10-20 cm machen eine Linie, die den Rand einer schon bearbeiteten Fläche darstellt. Die Grenzen werden auf 5-20 Sekunden markiert, was von der Einstellung der Markierung abhängig ist.


HYDRAULISCHE NIVELLIERUNG DER SPRITZGARNITUREN MRX

Hydraulische Nivellierungen (Geländeanpassungen) erleichtert die Arbeit, weil die Bedienung der Spritzgarnitur aus der Traktorkabine auch während des Spritzens möglich ist. Dabei erspart der Benutzer Zeit und beeinflusst die Qualität des Spritzens.

Hydraulische Nivellierung ist besonders im bewegten und geneigten Gelände empfehlenswert. Genauso kann auch die Geschwindigkeit der Funktion von eingebauten Zylindern eingestellt werden. Der Hydraulikzylinder ist doppeltwirkend. Für die Sicherung sorgt das Doppelabsperrventil, das ein plötzliches Senken der Spritzgarnitur bei etwaiger Zerreißung der Schläuche verhindert.

LUFTFEDERUNG DER SPRITZGARNITUREN

Eine vertikale Luftfederung verhindert zusätzlich eventuelle Beschädigungen der Spritzgarnitur bei höheren Geschwindigkeiten oder auf einem unebenen Boden. Diese Federung ist nur in der Kombination mit hydraulischem Heben der Spritzgarnitur möglich.

Vertikale Federung beinhaltet zwei Luftkissen und einen Füllanschluss. Die Kissen sind mit Luft unter Hochdruck gefüllt.


ZENTRALES SCHLIEßEN DES HAUPTVENTILS

Das zentrale Schließen des Hauptventils erfolgt mit der Steuereinheit in der Traktorkabine. Das erwähnte System wird vor allem beim Wenden am Feldrand während des Spritzens und bei Übergängen zwischen zwei Spritzflächen benutzt. Dabei muss die Gelenkwelle nicht ausgeschaltet werden. Das System erlaubt ein schnelles Ein- und Ausschalten des Durchflusses des Spritzmittels von der Pumpe zum Druckregler und damit mittelbar zu den Düsen und greift nicht in die Einstellungen des Druckreglers ein. Die ganze Funktion des Systems steuert ein Elektromotorventil.


LICHTANLAGE

Ermöglicht eine sichere Fahrt im Verkehr auch bei schlechter Sicht. Sie umfasst zwei Warntafeln, hintere Scheinwerfer mit einem Warndreieck und zwei weiße Rückstrahler an der Garnitur.


FEDERGLEITSCHUHE FÜR DIE SPRITZGARNITUREN MRX

Die Federgleitschuhe verhindern einen Aufprall der Spritzgarnitur auf den Boden bei stoßartigen Neigungen der Spritze.


FÜLLEN DES HAUPTBEHÄLTERS

Der Hauptbehälter kann schnell und einfach auch aus einem Hydrant mit Hilfe eines Schlauches mit einem Durchmesser von 50 mm gefüllt werden.

 Ein Rückschlagventil verhindert das Ausgießen des Spritzmittels aus dem Behälter.

Das Werk des Schwimmventils am Deckel oben ermöglicht die Entweichung der Luft aus dem Behälter und verhindert somit die Beschädigungen des Hauptbehälters bei der Außenfüllung.

MANOMETER FI 100

Das Manometer mit einem Durchmesser von 100 ist größer als gewöhnliche Manometer und ermöglicht somit eine leichtere Ablesung des Druckes aus der Ferne.


REIFEN 9,5 X 32

Anstelle der Standardreifen 9,5 x 24 können größere Reifen 9,5 x 32 montiert werden. Damit wir die Bodenentfernung von 46 cm auf 56 cm vergrößert.

Anmeldung für Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erfahren Sie immer als Erster alles über unsere Neuigkeiten, Ereignisse und Aktionen.


Plačilne kartice
Plačilo s plačilnimi karticami je mogoče
preko plačilnega sistema Nestpay.



Nach oben